Aktuelle Nachrichten rund ums Geld

Aktuelle Nachrichten rund ums Geld

An dieser Stelle finden Sie Woche für Woche aktuelle Finanz-Nachrichten – von uns für Sie ausgewählt.

+++ Weniger Falschgeld in Deutschland +++

Die verbesserten Sicherheitsmerkmale der Euro-Scheine machen Fälschern das Leben schwer. Auch wenn die Zahl der Euro-Blüten laut EZB im vergangenen Jahr weltweit leicht gestiegen ist – um 1,5 Prozent auf rund 694.000 gegenüber 2016 –, ist der verursachte Schaden zurückgegangen. Und bei uns in Deutschland gibt es sogar deutlich weniger Fälschungen: Die Zahl ist um rund 11 Prozent gesunken. Welche Banknoten bei Betrügern besonders beliebt sind und warum der Euro trotzdem sehr fälschungssicher ist, erfahren Sie in der FAZ.

+++ Neue EU-Richtlinie: Mehr Transparenz für Anleger +++

Seit Anfang des Jahres gilt die neue EU-Richtlinie MiFID II. Die kryptische Abkürzung steht für „Markets in Financial Instruments Directive“. Die Richtlinie bringt neue Regeln für den Handel an den Wertpapiermärkten und soll vor allem für Verbraucher mehr Transparenz schaffen. Anleger sollen nun zum Beispiel regelmäßig Berichte über die Entwicklung ihrer Investments bekommen. Welche standardisierten Infos das sind und wie Sie als Bankkunde von den neuen EU-Regeln profitieren, erklärt die Consorsbank.

Drucken/PDF

Schlagworte

Ähnliche Beiträge

Alexandra Niessen-Ruenzi

Verbraucher

17. Oktober 2019

Sind Frauen die besseren Geldanlegerinnen?

Frauen haben klare Vorteile bei der Geldanlage, weil ihre langfristigere Anlagestrategie geringer...

[zum Artikel]
Sind Frauen die besseren Geldanlegerinnen?
Mann mit Fernglas

Verbraucher

10. Oktober 2019

Cyberkriminalität: Risiko am Arbeitsplatz

Unternehmen sind für Cyberkriminelle ein attraktives Ziel. Die Firmen werden über das Internet au...

[zum Artikel]
Cyberkriminalität: Risiko am Arbeitsplatz
Kampagne ohne Banken

Verbraucher

07. Oktober 2019

Darum machen wir mit unserer Digital-Kampagne #ohneBanken weiter

Wie sähe unser Alltag, unsere Wirtschaft, unser Leben ohne Banken aus? Wir haben das augenzwinker...

[zum Artikel]
Darum machen wir mit unserer Digital-Kampagne #ohneBanken weiter

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.