Mit der neuen Reise-App alle wichtigen Nummern im Gepäck

Mit der neuen Reise-App alle wichtigen Nummern im Gepäck

Finanzen im Alltag

Ob noch einmal in den Schnee oder doch lieber in die Sonne: Spätestens mit den Osterferien beginnt wieder die Reisesaison. Zu den Urlaubsvorbereitungen gehört auch die Planung der Reisekasse – dabei hilft die komplett überarbeitete App „Reise + Geld“ des Bankenverbandes. Mit praktischem Währungsrechner und einem Kostenvergleich für mehr als 70 Länder ist die Smartphone-App (kostenlos für iOS und Android) perfekt für die Reiseplanung. Was die App noch zu bieten hat, lesen Sie im Verbraucher-Magazin.

Mit den Osterferien startet die Reisesaison 2018! Ganz gleich, ob in die Sonne oder vielleicht noch einmal in den Schnee – zu den Urlaubsvorbereitungen gehört auch immer die Planung der Reisekasse. Welche Karten nehme ich mit – und habe ich alle Sperrnummern parat? Was muss ich sonst beachten? Die komplett neu aufgelegte Smartphone-App „Reise + Geld“ vom Bankenverband hilft hierbei: Sie ist für iOS und Android erhältlich und und beinhaltet eine Übersicht der wichtigsten Sperrnummern für Kredit- und Bankkarten sowie einen SOS-Ruf für den Notfall. Eigene Notfallnummern lassen sich natürlich auch speichern. Außerdem finden Nutzer Tipps zur richtigen Zusammenstellung der Reisekasse und zum Bezahlen mit Bargeld, Bank- und Kreditkarten im Urlaub. 

Währungsrechner für 160 Länder und historische Kurse 

Besonders bequem ist der Währungsrechner, der dank überarbeitetem Design jetzt noch übersichtlicher ist: Wechselkurse von rund 160 Währungen werden bei jeder Umrechnung live aktualisiert. Neu ist nicht nur die Möglichkeit, eigene Währungs-Favoriten als Schnellauswahl zu speichern, sondern auch der integrierte Taschenrechner: Wer zum Beispiel in den USA im Supermarkt einkauft, kann so schnell ausrechnen, was die verschiedenen Lebensmittel zusammen kosten – und wie viel der Gesamteinkauf in Euro ausmacht. Alternativ können User auch den individuellen Wechselkurs ihrer Bank oder Wechselstube eingeben. Und wer einen Vergleich zu einem zurückliegenden Urlaub ziehen möchte, kann historische Währungskurse (bis ins Jahr 2012) abrufen.

Sehr komfortabel ist der Kostenvergleich für mehr als 70 Länder weltweit: Was ein Espresso in Rom, eine Taxifahrt in New York oder ein Steak in Südafrika in etwa kosten, zeigt die App auf einen Blick.

Erhältlich ist die App „Reise + Geld“ zum kostenlosen Download für iOS und Android.

Drucken/PDF

Ähnliche Beiträge

Haken

Verbraucher

18. Oktober 2019

Tipps zum Schutz vor Phishing im Netz

Mehr als die Hälfte der Bankkunden nutzt Onlinebanking zu Hause am Computer oder erledigt ihre Ba...

[zum Artikel]
Tipps zum Schutz vor Phishing im Netz
Alexandra Niessen-Ruenzi

Verbraucher

17. Oktober 2019

Sind Frauen die besseren Geldanlegerinnen?

Frauen haben klare Vorteile bei der Geldanlage, weil ihre langfristigere Anlagestrategie geringer...

[zum Artikel]
Sind Frauen die besseren Geldanlegerinnen?
Mann mit Fernglas

Verbraucher

10. Oktober 2019

Cyberkriminalität: Risiko am Arbeitsplatz

Unternehmen sind für Cyberkriminelle ein attraktives Ziel. Die Firmen werden über das Internet au...

[zum Artikel]
Cyberkriminalität: Risiko am Arbeitsplatz

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.