Stellungnahme BdB zum Vorschlag einer Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinien 78/660/EWG und 83/349/EWG des Rates im Hinblick auf die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen dur

11. Juni 2013

In ihrem Vorschlag einer Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zur Änderung der Richtlinien 78/660/EWG und 83/349/EWG im Hinblick auf die Offenlegung nichtfinanzieller und die Diversität betreffender Informationen durch bestimmte große Gesellschaften und Konzerne vom 17. April 2013 hat die Europäische Kommission Änderungen vorgesehen, mit denen bestimmten großen Unternehmen vorgeschrieben werden soll, zusätzliche Informationen zu Sozial- und Umweltbelangen anzugeben. Die betroffenen Gesellschaften sollen künftig ihre Grundsätze, Risiken und Ergebnisse in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelange, Achtung der Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung sowie Vielfalt in den Leitungs- und Kontrollorganen offenlegen.

Die Bedeutung nichtfinanzieller Themen und deren Offenlegung, wie beispielsweise der nachhaltigen Unternehmensführung, haben auch vor dem Hintergrund der Finanzkrise stark zugenommen.

Der Bundesverband deutscher Banken verfolgt dieses Thema mit großem Interesse und unterstützt aktiv die Nachhaltigkeit bei wirtschaftlichen Aktivitäten im Sinne einer langfristig orientierten, an ökologischen, sozialen und ökonomischen Kriterien ausgerichteten Unternehmensführung. […]

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.