DK-Stellungnahme der zum IASB-Exposure Draft ED/2015/3 Conceptual Framework for Financial Reporting

24. November 2015

Der International Accounting Standards Board (IASB) hat im Juni 2015 den Entwurf einer Überarbeitung des Rahmenkonzepts für die Finanzberichterstattung sowie einen Entwurf mit vorgeschlagenen redaktionellen Folgeänderungen einzelner Standards veröffentlicht. Das Rahmenkonzept dient dem IASB bei der Entwicklung von Rechnungslegungsstandards. Darüber hinaus soll es Anwender bei der Klärung von Bilanzierungssachverhalten helfen, die nicht direkt in einem IAS/IFRS oder in einer Interpretation geregelt sind. Der veröffentlichte Standardentwurf beinhaltet einige Anpassungen des Rahmenkonzepts, wie z. B. die Wiedereinführung des Begriffs „Vorsicht“, der als umsichtige Ausübung beim Fällen von Ermessensentscheidungen unter Unsicherheit definiert wird oder ein Kapitel zur Bewertung, in dem die verschiedenen Bewertungsmaßstäbe (etwa historische Kosten, Zeitwerte) beschrieben werden. Aus Sicht der DK wird das Conceptual Framework als eine wichtige Grundlage für die zukünftige Aufstellung und Darstellung von Abschlüssen sowie die Erarbeitung neuer sowie die Auslegung bestehender Standards erachtet. Hinsichtlich einiger Vorschläge des IASB sehen wir jedoch einen Überarbeitungs- und Klärungsbedarf.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.