Stellungnahme DK zu "IDW ERS HFA 47: Einzelfragen zur Ermittlung des Fair Value nach IFRS 13."

28. August 2013

Wir würden einen klarstellenden Hinweis begrüßen, dass das von der IFRSFoundation herausgegebene Dokument »Illustrative examples to accompany IFRS 13 Fair Value Measurement - Unquoted equity instruments within the scope of IFRS 9 Financial Instruments" ergänzenden Charakter zu den bestehenden Regelungen des IFRS 13 besitzt und eine verpflichtende Anwendung nach IAS 39 und IFRS 9 nicht geboten ist.

Wenn der OTC-Markt das größte Handelsvolumen und die höchste Marktaktivität für das Bewertungsobjekt aufweist, dann ist dieser Markt (unter der Voraussetzung, dass der Bilanzierende Zugang zu diesem Markt hat) gemäß dem vorliegenden Entwurf der Hauptmarkt. In der Praxis wird es jedoch in vielen Fällen (z. B. Telefonhandel) kaum möglich oder sehr schwierig sein, die Umsatzvolumina und Preise des OTC-Marktes verlässlich zu ermitteln. Darüber hinaus sollte aus unserer Sicht nicht nur das Transaktionsvolumen, sondern auch die Qualität (z. B. die Aktualität und die Kontinuität) der Marktdaten Berücksichtigung finden. Aus diesem Grund regen wir an, Textziffer 11 wie folgt zu ergänzen: Sollten keine verlässlichen Informationen hinsichtlich des Transaktionsvolumens bzw. der Preise oder anderer relevanter Informationen auf dem OTC-Markt vorliegen oder ist der Erhalt dieser Informationen mit unverhältnismäßigen Kosten verbunden, kann es sachgerecht sein, auf den vorteilhaftesten (liquidesten) Markt mit beobachtbaren Preisen abzustellen. Die Beurteilung, ob ein beobachtbarer Preis/Inputparameter vorliegt, kann von verschiedenen Faktoren (z.B. Aktualität oder Kontinuität der Daten) abhängen. […]

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.