Stellungnahme zu den überarbeiteten EBA-Leitlinien zum Management von Zinsänderungsrisiken

31. Januar 2018

Die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) begrüßt die Gelegenheit zur Stellungnahme zum Entwurf der EBA-Leitlinien zur Steuerung des Zinsänderungsrisikos aus Nicht-Handelsbuch-Aktivitäten vom 31. Oktober 2017 (EBA/CP/2017/19). Die vorliegende Überarbeitung sieht die DK äußerst kritisch. Insbesondere die folgenden Punkte sind aus Sicht der DK nicht akzeptabel:

In Bezug auf die Inhalte der Leitlinie liegt eine Mandatsüberschreitung vor. Darüber hinaus wird eine Vielzahl an Berechnungen gefordert, die ohne Steuerungsrelevanz sind, und die Proportionalität wird nicht angemessen berücksichtigt. In ihrer Stellungnahme erläutert die DK diese zentralen Kritikpunkte und beantwortet die von der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) bezüglich des Leitlinienentwurfs gestellten Fragen.

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.