Vorläufige Stellungnahme zum Vorschlag der Europäischen Kommission für eine Verordnung zur Änderung der Preisverordnung

20. April 2018

Die Europäische Kommission hat am 28. März 2018 den Vorschlag für eine Änderung der Preisverordnung Nr. 924/2009 veröffentlicht. Vorgesehen ist eine Preisregulierung für grenzüberschreitende Zahlungen in Euro, die in Nicht-Euroländern ausgelöst werden sowie Transparenzvorgaben bei Währungsumrechnungen anlässlich Bargeldabhebungen an Geldautomaten oder beim Bezahlen mit Zahlungskarten an Akzeptanzterminals im stationären Handel. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat um Bewertung des europäischen Vorhabens gebeten, um die Interessen der betroffenen Marktteilnehmer bei den Verhandlungen auf EU-Ebene angemessen zu berücksichtigen. Die Deutsche Kreditwirtschaft hat hierzu am 20. April 2018 eine Stellungnahme abgegeben.

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.