Eine Bestandsaufnahme der Investitionsoffensive für Europa

22. November 2016

Im September 2016 hat die EU-Kommission angekündigt, den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) bis 2020 zu verlängern und die Mittel aufstocken zu wollen. Aus Sicht des Bankenverbandes sind jedoch in erster Linie wirtschaftliche Struktur­reformen in den wirtschaftlich schwächeren EU-Mitgliedsländern notwendig, um nachhaltig Investitionen in Europa zu steigern. Zudem dürfen die Aktivitäten des EFSI nicht zu einem Crowding-out privater Kapitalgeber führen. Die geplante Verlängerung des EFSI ist verfrüht, da noch nicht alle Informationen zu seiner Wirksamkeit vorliegen.

 

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.