Wie die Deutschen zahlen (wollen): Bargeld vs. Karte

17. Februar 2020

„Durch die Digitalisierung erweitern sich auch die Bezahlmöglichkeiten für unsere Kunden stetig. Digitales Bezahlen wird bequemer und schneller - und es wird vor allem von jüngeren Menschen bevorzugt genutzt", sagt Bankenverbands-Chef Andreas Krautscheid anlässlich der Veröffentlichung unserer aktuellen Studie zur Bargeldnutzung der Deutschen. 

Die repräsentative Umfrage zeigt: Es gibt deutliche Altersunterschiede, ob lieber mit Münzen und Scheinen (37 Prozent der 30- bis 39-Jährigen und 48 Prozent der über 60-Jährigen), oder mit einer Karte (37 Prozent der 30- bis 39-Jährigen und 17 Prozent der über 60-Jährigen) bezahlt wird.

"Die Deutschen sind immer noch Bargeld-Liebhaber. Solange unsere Kunden Bargeld wünschen, werden sie Bargeld von ihren Banken bekommen“, betont deshalb Andreas Krautscheid.

Cookie Einstellungen