15. März 2015

Bankenverband zur Düsseldorfer Hypothekenbank

Der Bundesverband deutscher Banken kommentiert die aktuelle Situation der Düsseldorfer Hypothekenbank wie folgt:

,,Das Problem ist gelöst. Der Einlagensicherungsfonds der privaten Banken stellt eine Garantie und schirmt die Heta-Anleihen ab, um die akuten Risiken zu beseitigen. Das Ziel ist die Übernahme der Düsseldorfer Hypothekenbank durch den Einlagensicherungsfonds."

Pressekontakt:

Thomas Schlüter
Pressesprecher
Telefon: +49 30 1663-1230
thomas.schlueter@bdb.de

 

 

Drucken/PDF

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.