31. Januar 2014

Bankenverband zur Veröffentlichung der Stresstest-Vorgaben

Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, erklärt zur Veröffentlichung der Stresstest-Vorgaben durch die Europäische Bankenaufsicht (EBA):
"Die Vorgaben für den Stresstest sind von den Banken mit Spannung erwartet worden. Nun können die Institute sich darauf vorbereiten. Wir begrüßen die Einbeziehung von Staatsanleihen in den Stress-Test. Dies wird die Glaubwürdigkeit des Stress-Tests erhöhen. Positiv ist auch, dass offenbar geplant ist, die genaue Stress-Test-Methodik zur Konsultation zu stellen. Allerdings lassen die heute vorgelegten Kriterien in einigen wichtigen Fragen noch erheblichen Spielraum offen. Das betrifft zum Beispiel die Behandlung von Staatsanleihen, für die direkt gestresste Marktparameter für die Bewertung vorgegeben werden sollen. Hier wünschen wir uns mehr Klarheit über die beabsichtigte Vorgehensweise.

Problematisch ist aus unserer Sicht, dass es in verschiedenen Ländern unterschiedliche Hürdenvorgaben und Abweichungen von der statischen Bilanz-Annahme und unterschiedliche Berücksichtigungen von Risikokategorien geben kann. Dies kann sehr leicht zu Problemen bei der länderübergreifenden Vergleichbarkeit und der Kommunikation der Ergebnisse führen. Es wird zudem nicht ausreichend klar, ob die EU-weiten Vorgaben der EBA für Ihren Stress-Test auch mit dem Stress-Test der EZB innerhalb der EURO-Länder identisch sein werden . Es muss unbedingt sichergestellt werden, dass die Vorgaben identisch sind und auch nicht im Detail voneinander abweichen. Auch hier vermissen wir die nötige Klarheit. Daher wäre es wichtig, dass sich EBA und EZB zukünftig in ihrer Kommunikation zum Stresstest besser miteinander abstimmen. Auseinandersetzungen zwischen europäischen Behörden sollten nicht auf dem Rücken der Banken ausgetragen werden."


Pressekontakt:
Lars Hofer
Pressesprecher
Bundesverband deutscher Banken
Telefon: +49 30 1663-1210
Telefax: +49 30 1663-1272

bankenverband.de/presse

Drucken/PDF

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.