21. März 2016

Deutsche zahlen gerne bar und gehen oft an den Geldautomaten

Fast jeder zweite Deutsche (47 Prozent) zahlt beim Einkaufen am liebsten bar. Das bestätigt eine aktuelle Umfrage der GfK-Marktforschung im Auftrag des Bankenverbandes. Lediglich 22 Prozent zahlen hingegen lieber mit Giro- oder Kreditkarte. Weitere 16 Prozent haben keine besondere Präferenz und 15 Prozent machen die Zahlungsweise von der Höhe des Betrages abhängig.


Die meisten Deutschen besorgen sich ihr Bargeld am Automaten, wobei sechs von zehn Bundesbürgern in der Regel einmal in der Woche (29 Prozent) oder alle zwei Wochen (30 Prozent) den Geldautomaten aufsuchen (siehe Grafik). Von jenen, die mindestens einmal im Monat Geld am Automaten ziehen, heben etwas mehr als die Hälfte (56 Prozent) bis zu 200 Euro ab, 25 Prozent bis zu 500 Euro und sechs Prozent Beträge über 500 Euro.
Nur ebenfalls sechs Prozent der Deutschen nutzen den Geldautomaten überhaupt nicht. Die Versorgung mit Bargeld ist auch direkt am Bankschalter und in einigen Einzelhandelsgeschäften (als sogenanntes Cashback an der Kasse) bzw. an Tankstellen mit der Karte möglich.

Pressekontakt:
Tanja Beller
Pressesprecherin
Telefon: +49 30 1663-1220
tanja.beller@bdb.de

Drucken/PDF

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.