Peters: Banken punkten bei Datensicherheit

6. April 2017

21. Deutscher Bankentag in Berlin

„Wenn es um die Sicherheit ihrer persönlichen Daten geht, fühlt sich eine große Mehrheit der Bundesbürger bei ihrer Bank am besten aufgehoben“, so Hans-Walter Peters, Präsident des Bankenverbandes und Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Privatbank Berenberg, zu dem Ergebnis einer Umfrage des Bankenverbands, die anlässlich des 21. Deutschen Bankentags vorgestellt wird. Zum Vergleich: Während sechs von zehn Deutschen (61%) davon überzeugt sind, dass Kundendaten bei Banken vor dem missbräuchlichen Zugriff Dritter gut oder sehr gut geschützt sind, glauben das von den jungen FinTech-Unternehmen nur 17%, von Unternehmen wie Google, Amazon und Facebook sogar nur 10%. Sofern einer dieser großen Internetakteure in Deutschland Bankdienstleistungen anbieten würde, käme ein Wechsel lediglich für drei Prozent der Befragten in Betracht.

Wie sehr die Deutschen in Sachen Datensicherheit sensibilisiert sind, zeigt sich auch darin, dass fast 70% ein „ungutes Gefühl“ dabei haben, wenn sie im Internet bei einem Bestellvorgang oder an anderer Stelle ihren Namen, ihre Adresse, Telefonnummer und vielleicht auch noch ihr Geburtsdatum angeben müssen; gut ein Fünftel vermeidet aus Angst vor Datenmissbrauch solche Angaben im Internet sogar völlig. „Da gibt es große, und angesichts vieler Internetbetrügereien ja auch zum Teil berechtigte Verunsicherung bei den Nutzern“, schlussfolgert Peters, und verweist angesichts der Umfrage auf den Vertrauensvorsprung, den die Banken hier genießen: „Die Kunden kennen und schätzen ihre Bank: so wie sie ihrer Bank ihr Geld anvertrauen, so vertrauen sie ihrer Bank auch beim Schutz ihrer persönlichen Daten.“

Die Digitalisierung schreitet gerade auch im Bereich der Finanzdienstleistungen mit großen Schritten voran. Peters ist zuversichtlich: „Das Vertrauen der Kunden ist ein hohes Gut – und eine gute Basis für den weiteren Ausbau digitaler Angebote der Banken.“

Am 5. und 6. April 2017 findet in Berlin der 21. Deutsche Bankentag statt – die größte gesellschaftliche Veranstaltung des Bankenverbandes mit rund 700 geladenen Gästen aus Finanzen, Politik, Medien und Wirtschaft. Die alle drei Jahre stattfindende Konferenz der privaten Banken ist Treffpunkt der Spitzen von Politik und Wirtschaft aus dem In- und Ausland und steht dieses Jahr mit dem Motto „Perspektiven schaffen, Europa stärken: Banken in der Verantwortung“ ganz im Zeichen der Europäischen Union.

Unter bankentag.de können Sie den Bankentag live online verfolgen.
Zum Bankentag twittert der Bankenverband unter @bankenverband, alle Tweets sind mit #Bankentag versehen.

Die Meinungsumfrage wurde von der GfK im Auftrag des Bankenverbandes im Februar 2017 durchgeführt und ist repräsentativ für die deutsche Wohnbevölkerung.

Pressekontakt:

Anne van Dülmen
Pressesprecherin
Telefon: +49 30 1663-1260
anne.van.duelmen@bdb.de

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.