Peters: Nachhaltiges Wachstum beruht auf internationaler Zusammenarbeit

3. Mai 2017

„Die heute auf dem B20 Business Summit überreichten Politikempfehlungen zeigen deutlich die Notwendigkeit einer verstärkten internationalen Zusammenarbeit auf“, sagt Hans-Walter Peters, Präsident des Bankenverbandes und Sprecher der persönlich haftenden Gesellschafter der Privatbank Berenberg.  

„Es ist eine Illusion anzunehmen, dass der Rückzug ins Nationale heute noch erfolgreich sein könnte“, so Peters weiter. Nachhaltiges Wachstum könne nur auf der Basis einer engen internationalen Zusammenarbeit gedeihen. Darüber seien sich alle Teilnehmer des B20-Gipfels einig.

Gerade die Regulierung der Finanzmärkte in den letzten Jahren sei der beste Beweis dafür, dass ein gemeinsames Vorgehen insbesondere in Fragen der Regulierung erforderlich und erfolgreich ist. Deshalb empfiehlt die „Financing Growth & Infrastructure“ Task Force, in der der Bankenverband mitgearbeitet hat, die Koordination der Regulierungsmaßnahmen auf G20-Ebene sowie die Trans­parenz bei deren Entwicklung und Umsetzung zu erhöhen.

„Internationale Zusammenarbeit und offene Märkte sind die Voraussetzung für Stabilität und Wachstum“, so Bankenpräsident Peters. Nur ein Konsens auf breiter Basis gewährleiste, dass die gesamte Weltwirtschaft – und nicht nur einzelne Länder oder Branchen – profitierten.

Pressesprecher:

Thomas Schlüter
Pressesprecher
Telefon: +49 30 1663-1230
thomas.schlueter@bdb.de

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.