Bundesbank meldet: Mehr gefälschte 20-€ und 50-€-Banknoten im Umlauf

19. August 2015

Die Zahl der gefälschten Banknoten ist im ersten Halbjahr dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahres­zeitraum um 45 % gestiegen. Das gibt die Deutsche Bundesbank bekannt. Unter den 454.000 Blüten, die aus dem Verkehr gezogen wurden, sind vor allem falsche 20-€ und 50-€-Banknoten. Doch Verbraucher können sich davor schützen, nachgemachten Euros aufzusitzen. Der Bankenverband in Berlin rät dazu, das Prinzip „Sehen, Fühlen, Kippen“ anzuwenden. 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.