Einlagensicherung – gesetzlicher Schutz erweitert und erhöht

1. Juli 2015

Bei der Einlagensicherung geht es darum, dass die Kontoguthaben der Verbraucher im Fall einer Bankpleite geschützt sind. Die gute Nachricht: Die Sicherungsgrenze von bisher 100.000 Euro je Anleger erhöht sich ab Anfang Juli unter bestimmten Voraussetzungen auf 500.000 Euro. Das teilt der Bankenverband in Berlin mit. 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.