Bankenverband: Harter Brexit verschärft Corona-Folgen unverantwortlich

15. Mai 2020

Eine weitere Verhandlungsrunde über die künftige Beziehung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ist ohne eine konkrete Perspektive beendet worden. Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbands, sagte dazu: „Auch diese Verhandlungsrunde verlief enttäuschend, uns läuft die Zeit davon. Die Belastungen durch COVID-19 dürfen keine Ausrede für fehlende Ambitionen auf der britischen Seite sein. Die Corona-Krise verbunden mit den wirtschaftlichen Folgen eines harten Brexit wären unverantwortlich für die Wirtschaft und die Bürger Europas.“

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.