Handelsabkommen zwischen der EU und UK

28. April 2021

Das Europäische Parlament hat heute dem Handels- und Kooperationsabkommen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich zugestimmt. Für das erwartete Memorandum of Understanding (MoU) für den Finanzsektor ist dieses Abkommen ein wichtiges Puzzleteil: Zwar steht die endgültige politische Einigung dazu noch aus, die Ratifizierung des Abkommens schafft aber eine solide rechtliche Grundlage und könnte das Verfahren so durchaus beschleunigen. 

„Die Zustimmung des Europäischen Parlaments ist für uns ein gutes Zeichen: Wir begrüßen die Bestätigung des Handels- und Kooperationsabkommen. Endlich gibt es eine verlässliche Grundlage für die künftige Beziehung zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich. Die ist auch bei den Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit im Finanzsektor dringend notwendig. Das geplante Memorandum of Understanding muss finalisiert und veröffentlicht werden, um den Finanzdialog zu sichern und Fragen zum Marktzugang zu klären. Eine weitere Verzögerung ist grob fahrlässig“, sagte Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, Andreas Krautscheid.

Cookie Einstellungen