Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, zum Ausgang der Wahlen im Vereinigten Königreich

9. Juni 2017

"Wer auch immer jetzt die Regierungsverantwortung im Vereinigten Königreich übernehmen wird, ihr oder ihm muss klar sein, dass der Kurs 'Alles oder Nichts' bei der britischen Bevölkerung keine Unterstützung gefunden hat. Meine Hoffnung ist, dass die Austrittsverhandlungen nun mit mehr Vernunft und Sachlichkeit geführt werden können. Aber: Die Zeit läuft, daher sind Übergangsregeln auf der Basis des Status quo unverzichtbar, um Verwerfungen für ganz Europa zu verhindern."

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.