Ossig: Europa voranbringen, Europa stärken

4. Juni 2018

Christian Ossig, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, zu den Plänen von Angela Merkel für eine Reform der Europäischen Union: 

„Bundeskanzlerin Angela Merkel stößt mit ihren Plänen zu einer Reform der EU und der Währungsunion wichtige Türen auf. Inhaltlich ausgewogen können diese für eine Win-Win-Situation sorgen, und damit die Europäische Union wie den Euro stabilisieren und nachhaltig stärken. Besonders hervorzuheben sind aus unserer Sicht die Vorschläge zu einem gemeinsamen europäischen Investitionshaushalt: So können die europäischen Volkswirtschaften noch enger wirtschaftlich zusammenwachsen und das Wirtschaftswachstum allen EU-Staaten zugutekommen.“

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.