Pressefreiheit

12. Januar 2015

„Wir dürfen uns die Freiheit des Wortes nicht einschränken lassen. Die soziale Marktwirtschaft, als die ökonomische Werteordnung Europas, lebt vom freien Denken und vom fairen Austausch von Ideen. Diese Freiheit, immer verbunden mit dem Respekt vor der Meinung des Anderen, ist eine Grundvoraussetzung für den Ideenreichtum, die Kreativität und die Meinungsvielfalt, die unserer Gesellschaft Fortschritt und soziale Kohäsion sichern. Sie zu verteidigen, ist deshalb auch Interesse und Aufgabe der wirtschaftlich Verantwortlichen.“Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstandes, Bankenverband

Cookie Einstellungen