Ergebnis

Wahl 2017: Was die neue Bundesregierung anpacken muss
24. August 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Der Bankenverband hat seine Erwartungen an eine neue Bundesregierung zusammengefasst. (Kurzfassung)

Wahl 2017: Erwartungen an die neue Bundesregierung
24. August 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt. Der Bankenverband hat seine Erwartungen an eine neue Bundesregierung in einer Broschüre zusammengefasst.

Aktuelles Stichwort: Neue Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung
20. Oktober 2016

Die Bundesregierung hat Ende September 2016 den Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der europäischen CSR- Richtlinie beschlossen. Nun wird der Bundestag über diesen Entwurf beraten.

Aktuelles Stichwort: Geldpolitik löst keine Wachstumsprobleme
29. September 2016

In seiner aktuellen Konjunkturprognose weist der Bankenverband darauf hin, dass sich die Wachstumsschwäche in der Weltwirtschaft und im Euro-Raum nicht allein durch eine expansive Geldpolitik bekämpfen lässt.

Aktuelles Stichwort: Private Banken in Ostdeutschland – stärkste Partner für die Wirtschaft
8. Mai 2015

Die privaten Banken in Ostdeutschland haben auch im Jahr 2014 ihre Funktion für die Wirtschaft erfüllt und als Hauptkreditgeber der ostdeutschen Wirtschaft erneut mehr Kredite zur Verfügung gestellt.

Aktuelles Stichwort: Nach der Wahl in Griechenland – was jetzt?
29. Januar 2015

In Griechenland wurde nach den Parlamentswahlen am Sonntag schnell eine neue Regierung aus dem Linksbündnis Syriza und den Unabhängigen Griechen (Anel) gebildet. In wenigen Wochen wird Griechenland neue Hilfen brauchen. Ohne weitere Reformanstrengungen kann es die nicht geben.

Aktuelles Stichwort: Anleihekäufe durch die EZB
15. Januar 2015

Der Generalanwalt am Europäischen Gerichtshof sieht unter bestimmten Voraussetzungen keine juristischen Hürden für den Ankauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB). Diese wird am kommenden Donnerstag in ihrer Sitzung entscheiden, ob sie mit einem umfassenden Ankauf beginnt.

Aktuelles Stichwort: Investitionen vorantreiben
8. Dezember 2014

Die Europäische Kommission hat einen Investitionsplan vorgestellt. Zusätzliches Geld allein wird die erhofften Wirkungen jedoch nicht erzielen. Nur in Verbindung mit investitionsfreundlichen Veränderungen der Rahmenbedingungen kann ein signifikanter Impuls ausgelöst werden.

Aktuelles Stichwort: Negativer Einlagezins
7. November 2014

Die geschäftspolitische Entscheidung einer genossenschaftlichen Bank, im Privatkundengeschäft für besonders große Beträge im Tagesgeldgeschäft einen negativen Einlagezins zu erheben, hat die Diskussion zu den Zinssätzen im Einlagengeschäft erneut angeheizt.

Aktuelles Stichwort: Europäischer Stabilitäts- und Wachstumspakt
1. Juni 2014

Eine Währungsunion ohne Grenzen für die nationale Staatsverschuldung hat keine guten Überlebenschancen. Deshalb hat man sich im Vorfeld der europäischen Währungsunion mit dem Stabilitäts- und Wachstumspakt auf eine solide Finanzpolitik verständigt.

Aktuelles Stichwort: Zinssenkung und negativer Einlagenzins
1. Juni 2014

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat mit einer weiteren Leitzinssenkung und der Einführung eines negativen Einlagenzinses den Kurs der Geldpolitik weiter gelockert. Die geldpolitischen Maßnahmen werden mit zwei Problemstellungen in der Eurozone begründet.

Aktuelles Stichwort: Renminbi-Handelszentrum Frankfurt
1. April 2014

Zukünftig darf die chinesische Währung, der Renminbi, in Frankfurt gehandelt werden. Die Deutsche Bundesbank und die Chinesische Zentralbank haben eine Vereinbarung unterzeichnet, die den Weg für den Renminbi-Handel freimacht.

Aktuelles Stichwort: Auswirkungen des Ukraine-Konflikts
1. März 2014

Der Fortgang des Ukraine-Konflikts hat massive Auswirkungen auf das dortige Finanzsystem. Wenn die kreditnehmende Wirtschaft eines Landes massiv unter Druck gerät, hat das natürlich auch Auswirkungen auf den Bankensektor.

Aktuelles Stichwort: Niedrigzinsphase
1. Februar 2014

Zu kontroversen Diskussionen gibt die Niedrigzinsphase vor allem deshalb Anlass, weil die Zinsen zumindest für kürzere Fristen niedriger sind als die Inflationsrate. Eine Kapitalanlage verliert somit über die Laufzeit real an Wert.

Die Regulierung des Schattenbankensektors
1. Januar 2014

Dem Schattenbankensektor wird ein erheblicher Anteil am Entstehen der Finanzkrise zugeschrieben. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen drängt sich die Frage auf, in welcher Form ein Schattenbankensystem in Zukunft fortbestehen sollte.

Aktuelles Stichwort: Zypern - Einbeziehung von Spareinlagen
1. März 2013

Der durch das zyprische Parlament abgelehnte Vorschlag der Vermögenszwangsabgabe auf zyprische Bankeinlagen hat große Verunsicherung und Kritik auch über die zyprischen Grenzen hinweg hervorgerufen.


Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.