Dubioses Stellenangebot: Finanzagent

Stand: 5. Oktober 2018

Die Masche ist nicht neu, aber immer wieder fallen Inhaber von Bankkonten in Deutschland auf Kriminelle herein. Gezielt per E-Mail oder auf Internetseiten wird ihnen eine einträgliche Tätigkeit als sogenannter Finanzagent angeboten. Oft werden ihnen vermeintlich stimmige Geschichten – zum Beispiel Abwicklung von Finanztransfers oder Liebesbekanntschaften im Internet – präsentiert, um sie als Finanzagenten zu gewinnen.
 
Damit man sich vor derartigen kriminellen Tricks schützen kann, hat der Bankenverband Informationen und Tipps im neuen Faltblatt "Dubioses Stellenangebot: Finanzagent" zusammengestellt.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.