Frühzeitig für Notfälle Bankangelegenheiten regeln

Stand: 29. April 2015

Jeder kann in die Lage kommen, seine Bankangelegenheiten nicht mehr selbst regeln zu können – nicht nur altersbedingt, sondern auch aufgrund eines Unfalls oder einer schweren Krankheit. Wer kümmert sich dann um die Bankgeschäfte, die der Betroffene nicht mehr selbst erledigen kann? Man ist auf Hilfe von Dritten angewiesen, es kann gar die gerichtliche Bestellung eines Betreuers erforderlich werden. Es gilt, frühzeitig vorzusorgen.

 

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.