Starke Banken für eine starke Wirtschaft

Stand: 5. Oktober 2018

Globalisierung und technischer Fortschritt führen in Wirtschaft und Gesellschaft zu einem permanenten Wandel. Damit Unternehmen hierbei ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit erhalten und gleichzeitig alle Bürger am Wohlstandsgewinn teilhaben können, muss die Wirtschaftspolitik den Ordnungsrahmen durch Strukturreformen fortwährend anpassen. Unabdingbar ist, dass sie den Finanzsektor in ihre Reformagenda mit einschließt. Denn nur mit starken Banken werden Reformen am Ende auch zu Wachstum führen, an dem alle teilhaben. In acht Grundpositionen wird auf diesen engen Zusammenhang hingewiesen.

PDF

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.