Zukunft der IFRS in Europa

Stand: 1. November 2014

Die International Financial Reporting Standards (IFRS) sind seit Verabschiedung der IAS-Verordnung im Jahr 2002 die maßgeblichen Bilanzierungsvorschriften für kapitalmarktorientierte Konzerne in der Europäischen Union. Die Veröffentlichung von Finanzinformationen ist für diese Unternehmen ohne IFRS nicht mehr vorstellbar. Denn neben ihrer Funktion als „Eintrittskarte“ zu den internationalen Kapitalmärkten trägt die Anwendung der IFRS zu einer verbesserten Aussagekraft und Vergleichbarkeit der Abschlüsse sowie der Angleichung von internem und externem Rechnungswesen bei. Die Broschüre erklärt, wie ein IFRS Standard entsteht und zu geltendem Recht in Europa wird.

PDF

Cookie Einstellungen