Schulbank Newsletter März 22

Hier finden Sie neue Unterrichtsideen und aktuelle Materialien für die Fächer Arbeits- und Wirtschaftslehre.

Bei fehlerhafter Darstellung benutzen Sie bitte die Web-Version!

Liebe Lehrerinnen und Lehrer,


der russische Angriffskrieg in der Ukraine bringt großes Leid über die Menschen, erschüttert die europäische Friedensordnung und hat schon jetzt spürbare Folgen für die Wirtschaft. Noch allerdings lassen sich die mittel- und längerfristigen ökonomischen Konsequenzen nur erahnen, deshalb werden wir in unserem heutigen Newsletter auf diese Thematik noch nicht eingehen.  

Die Unterrichtsstunde dieser Ausgabe befasst sich mit dem Modell des Homo oeconomicus. Im spielerischen Selbstversuch können die Schülerinnen und Schüler herausfinden, was die Annahmen dieses Modells sind und inwieweit sie das eigene Handeln leiten. 

 

Darüber hinaus finden Sie Artikel mit Hintergrundinformationen zu den Themen Fachkräftemangel, deutscher Außenhandel, Mindestlohn und Minijobs sowie einen Beitrag zum "EU Chips Act".

 

Wir hoffen, dass unser Angebot auf Ihr Interesse stößt und Ihnen Anregungen für Ihren Unterricht gibt.

Herzliche Grüße
Ihr Schulbank-Team

Auf dem Weg zur Chip-Weltmacht? Der "EU Chips Act"
Mit dem "EU Chips Act" will die Kommission den europäischen Anteil an der weltweiten Chip- bzw. Halbleiterproduktion deutlich steigern und so dazu beitragen, dass Europa unabhängiger von den internationalen Herstellern wird. Was sieht der Chips Act im Einzelnen vor und warum sind Chips so wichtig für die Wirtschaft? 
zum Beitrag ›

Neue Rekordwerte: Ex- und Importe nehmen 2021 zu

Der deutsche Außenhandel erreicht 2021 neue Rekordzahlen, profitiert vom Wiederaufschwung der Weltwirtschaft, aber auch von der Produktivität und Flexibilität der deutschen Unternehmen. Die Aussichten für dieses Jahr sind allerdings ungewiss.

zum Beitrag ›

zum Arbeitsblatt ›

Fachkräfte dringend gesucht 

Die Bau- und Infrastrukturvorhaben der neuen Regierung sind gewaltig, doch Expertinnen und Experten weisen daraufhin, dass sie durch den akuten Fachkräftemangel gerade in der Bauwirtschaft durchkreuzt werden könnten. Welche Fachkräfte fehlen und was könnte dagegen getan werden?

zum Beitrag ›

Mindestlohn und Minijobs - was sich künftig ändern soll 

Die Anhebung des Mindestlohns ist ein zentrales sozialpolitisches Anliegen der neuen Bundesregierung. Was genau geplant ist und wie die ebenfalls geplante Änderung bei den Minijobs damit zusammenhängt, lesen Sie in unserem Beitrag.

zum Beitrag ›

zum Arbeitsblatt ›

 
Alle Unterrichtsstunden
Mit den Unterrichtsmaterialien des Bankenverbandes können Lehrende Finanzbildung von spielerisch bis herausfordernd in ihren Unterricht integrieren.
alle Unterrichtsstunden ›
Interaktive Übungen
Mit den interaktiven Übungen des Bankenverbandes können Lehrende ihren Unterricht innovativ, modern und digital gestalten.
alle interaktiven Übungen ›

Was beeinflusst mein Kaufverhalten?

In der aktiven Übung schätzen sich die Schüler zunächst selbst ein, inwiefern sie sich bei Kaufentscheidungen beeinflussen lassen. Anschließend lassen sie sich von anderen einschätzen (Fremdeinschätzung). Es erfolgt eine individuelle Auswertung.

zur Übung ›

 

Weitere interaktive Übungen
Mit den interaktiven Übungen des Bankenverbandes können Lehrende Finanzbildung von spielerisch bis herausfordernd in ihren Unterricht integrieren. 
zu "So geht Geld - Geld und Geschichte"
Münzen und Geldscheine

Hast du gewusst, dass ein Händler keine 100-Euro Banknote annehmen muss, wenn du nur für einen geringen Betrag bei ihm einkaufst? Oder dass er auch nur 50 Münzen annehmen muss? Das Video erläutert beispielsweise dies u. v. m. oder auch was du mit dem ganzen Kleingeld machen kannst.

zum Video ›
Weitere Erklärvideos
Mit den Videos des Bankenverbandes können Lehrende Finanzbildung von spielerisch bis herausfordernd in ihren Unterricht integrieren.
zu den Videos ›

SCHULBANKER-Finale!

Die 84 Finalisten des Bankenplanspiels SCHULBANKER stehen fest. Insgesamt haben in diesem Jahr 2.472 Schülerinnen und Schüler an dem Planspiel des Bankenverbands teilgenomen. Zum ersten Mal seit 2019 findet die Preisverleihung wieder persönlich statt: Vom 7. bis 8. Mai 2022 treten die Finalisten in Berlin gegeneinander an. Die Gewinner werden dann am 9. Mai auf einer Preisverleihung in Berlin bekannt gegeben. Hier finden Sie die Liste mit den 20 Teams, die ins Finale eingezogen sind:

Finalteilnehmer

Infos zu SCHULBANKER

European Money Quiz: Deutsche Sieger kommen aus Bayern  

Wir gratulieren dem Team vom Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Röthenbach an der Pegnitz zum Sieg beim Deutschland-Finale des European Money Quiz 2022. Platz 2 geht an das Gymnasium Nieder-Olm und Platz 3 an die Pestalozzischule aus Idstein. Das Geschwister-Scholl-Gymnasium ist damit der deutsche Vertreter beim Europafinale des EMQ, das im Mai 2022 über die Bühne geht. Das European Money Quiz ist für Schulklassen aller Schulformen in ganz Europa konzipiert. Der Wettbewerb wird über die spielbasierte Lernplattform Kahoot! ausgetragen.

zur Website >

Bundesverband deutscher Banken e.V.
© 2022 Bundesverband deutscher Banken e.V.