Hessen

Maßnahmen 

Das Land Hessen stellt über sein Förderinstitut „Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen“ (WIBank) verschiedene Instrumente zur Verfügung. Im Mittelpunkt steht dabei die „Liquiditätshilfe für kleine und mittlere Unternehmen“ für kleinere und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (Darlehen zwischen 5.000 Euro und 200.000 Euro) sowie die „Hessen-Mikroliquidität“ für natürliche Personen und Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigte (Darlehen zwischen 3.000 Euro 35.000 Euro). Weitere Angebote umfassen u.a. die WIBank- und Landesbürgschaften ab 2,5 Mio. Euro, Förderung von Sanierungsgutachten gemäß IDW S6 sowie Sofortliquiditätshilfe für Proficlubs.

Daneben sind auch Zuschüsse im Rahmen der Bundesmittel (außerordentliche Wirtschaftshilfen bzw. Überbrückungshilfen) sowie Beteiligungen (Corona Fonds Hessen) im Rahmen der Säule II des Start-Up Schutzschildes der Bundesregierung möglich. Auch das Bürgschaftsangebot sowie die Beteiligungen zur Stärkung des Eigenkapitals wurden erweitert.

Einen generellen Überblick über die Landesmaßnahmen finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zu Krediten und Bürgschaften.

Drucken/PDF