Sachsen-Anhalt

Fördermaßnahmen / Kreditprogramme

Sachsen-Anhalt ZUKUNFT

Das Land Sachsen-Anhalt stellt über das Förderinstitut „Investitionsbank Sachsen Anhalt IB“ ein Darlehen zur Liquiditätssicherung zur Verfügung. 

  • Aus dem Programm „Sachsen-Anhalt ZUKUNFT – IB-Darlehen für kleine und Kleinstunternehmen“ können Freiberufler, Kleinst- und Kleinunternehmer bis zu 50 Beschäftigten gefördert werden.
  • Darlehen kann mind. 10.000 Euro bis max. 150.000 Euro betragen
  • Die Laufzeit (Zinsbindung) beträgt 10 Jahre, davon sin die ersten 2 Jahre zins- und tilgungsfrei. Ab dem ab 3. Jahr werden nominal 2,69 % p.a. fällig.

Sachsen-Anhalt MUT - IB-Mittelstandsdarlehen:

  • Mit dem IB-Mittelstandsdarlehen der Investitionsbank Sachsen-Anhalt können Investitionen, Betriebsmittel und auch Ausgaben für Forschung, Entwicklung und Innovation finanziert werden. 
  • Zielgruppe sind Existenzgründer, KMU und Freiberufler. 
  • Darlehen werden bis zur vollen Höhe des Finanzierungsbedarfs vergeben, mindestens 25.000 Euro, maximal 1,5 Millionen Euro. 
  • Laufzeit: maximal 15 Jahre, davon maximal zwei Jahre tilgungsfrei.

Sachsen-Anhalt IMPULS - IB-Gründungsdarlehen:

  • Mit dem Sachsen-Anhalt IMPULS - IB-Gründungsdarlehen können Existenzgründer, Freiberufler und KMU bis 5 Jahre nach der Gründung Investitionen, Auftragsvorfinanzierungen und Betriebsmittelausgaben finanzieren. 
  • Möglich sind Darlehen bis zur vollen Höhe des Finanzierungsbedarfs (mindestens 10.000 Euro, maximal 500.000 Euro).

Sofortmaßnahme / Zuschussprogramm 

In Anlehnung an das Bundeszuschussprogramm hat das Land Sachsen-Anhalt ein Programm „Corona-Soforthilfe“ für Zuschüsse an insbesondere für Soloselbstständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen geschaffen. 

  • Das Gesamtvolumen der Soforthilfe beträgt insgesamt 150 Mio. Euro. Die Zuschüsse orientieren sich an der Beschäftigtenzahl der Unternehmen:
    • Selbständige und Unternehmen bis zu 5 Mitarbeitern: bis zu 9.000 Euro,
    • Unternehmen mit 6 bis 10 Mitarbeitern bis zu 15.000 Euro,
    • Unternehmen mit 11 bis 25 Mitarbeitern bis zu 20.000 Euro,
    • Unternehmen mit 26 bis 50 Mitarbeitern bis zu 25.000 Euro.

Verfahren:

  • Link zum Antrag
  • Antragsverfahren: Derzeit noch Antragstellung per Email, geplant ist ein Online-Antrag.  
  • Prüfung des Antrags, Bewilligung und Auszahlung des Zuschusses durch die Investitionsbank Sachsen-Anhalt.

Weitere Hinweise: 

Mehr zum Antragsverfahren 

Weitere Maßnahmen des Landes

Die Investitionsbank Sachsen-Anhalt unterstützt im Auftrag des Landes Sachsen-Anhalt die von der CORONA-Krise betroffenen Unternehmen mit folgenden Maßnahmen:

Stundungen

  • Gewährung von sofortigen zinsfreien Stundungen von Tilgungs- und/oder Zinszahlungen.
  • Zinsfreie Stundungen von Rückforderungen aus Leistungsbescheiden und Darlehenskündigungen für 6 Monate. 
  • Entscheidung über die Rückführung der gestundeten Beträge wird später in Abhängigkeit der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung der betroffenen Unternehmer gefällt. 

Tilgungsaussetzungen

  • Entfall der Tilgungen für eine bestimmte Zeit (Tilgung wird laufzeitverlängernd angehängt)
  • Verteilung der ausgesetzten Beträge auf die Restlaufzeit 

Kündigungsverzicht für Kredite

  • Verzicht auf Kredit-Kündigungen aufgrund von Problemen bei der Bedienung von Krediten für zunächst 3 Monate (Option auf Verlängerung bis Jahresende 2020). 
  • Ausnahme: insolvenzbedingte Kündigungen zur Sicherung der Ansprüche im Insolvenzverfahren.
  • Die Landesförderbank „IB“ stimmt diese Maßnahmen mit den Hausbanken ab.

Bürgschaften

  • Bürgschaftshöchstbetrag auf 2,5 Mio. Euro verdoppelt. 
  • Bürgschaftsquote auf 80 Prozent erhöht.
  • Bürgschaftsexpressprogramm ermöglicht Bürgschaften bis zu 250.000 Euro binnen drei Tage. Diese werden zu 80 Prozent abgesichert.

Steuerliche Maßnahmen 

Umsetzung der Bundesmaßnahmen zur vereinfachten Stundung bei der Einkommen- und Körperschaftsteuer sowie Herabsetzung von Vorauszahlungen der Gewerbesteuer.

Ansprechpartner und Links:

  • Überblick und Details zu Corona-Maßnahmen
  • Hotline für Betriebe in Sachsen-Anhalt: 0391/567-4750 (Montag bis Freitag zwischen 8.30 und 16 Uhr).
  • Unternehmen in Sachsen-Anhalt, die von der Verbreitung des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können sich bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt kostenfrei beraten lassen. 
  • Dafür steht eine Hotline zur Verfügung: 0800 56 007 57.
Drucken/PDF