DK-Stellungnahme zum Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission über Verbraucherkredite

DK-Stellungnahme zum Richtlinienvorschlag der Europäischen Kommission über Verbraucherkredite

30. August 2021

Die DK teilt die Wertung des Richtlinienentwurfs, Verbrauchern ein hohes Maß an Verbraucherschutz zu bieten und begrüßt das Ziel der Europäischen Kommission, den Verbraucherschutz und die Digitalisierung bezogen auf Verbraucherkredite in Einklang zu bringen. Dennoch müssen Fortentwicklung und Verbesserung des Verbraucherschutzes mit Augenmaß vorgenommen werden und dürfen nicht dazu führen, dass die wirtschaftliche Handlungsfreiheit der Verbraucher und Kreditinstitute eingeschränkt oder ausgeschlossen wird. Zu diesem Zweck ist es notwendig, die richtigen Ansätze des Richtlinienentwurfs konsequent zu Ende zu denken und keine Bestimmungen zu erlassen, die den gesetzten Zielen entgegenstehen oder diese konterkarieren können. Weiter sollte bei Überarbeitung der Verbraucherkreditrichtlinie nicht aus den Augen verloren werden, dass im Hinblick auf die Proportionalität nicht so strenge Anforderungen gelten können wie bei Wohnimmobiliarkrediten.

Cookie Einstellungen