Stellungnahme DK zum Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II)

2. Dezember 2013

Die Europäische Kommission hat im Juli 2013 ihren Vorschlag zu Novellierung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie aus dem Jahre 2007 vorgelegt. Sie strebt damit eine Marktöffnung für Drittdienste, eine Verbesserung des Schutzes der Zahler und die Etablierung von EU-weiten Sicherheitsstandards an. Die Deutsche Kreditwirtschaft sieht Verbesserungsbedarf insbesondere bei den geplanten Vorschriften zu Zahlungsauslösediensten und Kontoinformationsdiensten (Drittdienste) sowie bei den Erstattungsansprüchen des Zahlers bei Lastschriften.

Cookie Einstellungen