Konjunkturprognose Frühjahr 2014

19. März 2014

„Die deutsche Wirtschaft bleibt 2014 auf Wachstumskurs und nimmt sogar noch an Fahrt auf“, erklärt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, heute bei der Vorstellung der Frühjahrs-Konjunkturprognose der privaten Banken in Berlin. Der Ausschuss für Wirtschafts- und Währungspolitik des Bankenverbandes prognostiziert für das laufende Jahr eine Steigerung des Bruttoinlandsproduktes von 1,8 Prozent. Freundliche Aussichten sieht Kemmer auch für das kommende Jahr: „In unserer Gemeinschaftsprognose erwarten wir, dass das Wachstumstempo sich noch einmal leicht auf 2 Prozent beschleunigt.“

Eine wichtige Stütze sind dabei die Ausrüstungsinvestitionen. Ein Grund dafür sei, dass die europäische Staatsschuldenkrise sich in den letzten Monaten weiter entschärft habe. „Das Risiko eines Auseinanderbrechens der Währungsunion spielt derzeit an den Märkten und auch für die Unternehmen keine Rolle mehr“, betont der Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes. Starker Rückenwind komme zudem von den Zinsen, die, gemessen an der wirtschaftlichen Entwicklung in Deutschland, viel zu niedrig seien.

Cookie Einstellungen