Deutsche Kreditwirtschaft

Stellungnahme zu Digitalwährungen

15. April 2020

Das Thema der Digitalwährungen ist für die Deutsche Kreditwirtschaft (DK) aus mehreren Gründen von großer Bedeutung. Einerseits befasst sich eine rasch wachsende Zahl an Unternehmen mit der Einbindung der Distributed Ledger Technologie (DLT) in ihre Produktions- und Geschäftsprozesse. Damit einher wird ein wachsender Bedarf an Zahlungsverkehrslösungen auf Basis von Smart Contracts gehen, den die Kreditinstitute im Sinne ih­rer Kunden aufgreifen sollten. Darüber hinaus gibt es private Initiativen, wie beispielsweise im Bereich der Stablecoins das Libra-Projekt, bei denen die DK ein regulatorisches Level Playing Field gewahrt sehen will. Und schließlich gibt es Überlegungen der Politik und des Eurosystems zur Evaluierung und möglichen Einführung von digitalem Zentralbankgeld. Diese Initiativen und Überlegungen sollten nur weiterverfolgt werden, wenn deutliche Mehrwerte für die Bürger damit verbunden sind und die Stabilität des Finanzsystems sowie seine Leistungsfähigkeit bei der Finanzierung gewährleistet bleiben.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.