Finanzstandort Deutschland: Welche Rahmenbedingungen braucht ein international wettbewerbsfähiger Finanzplatz?

Finanzstandort Deutschland: Welche Rahmenbedingungen braucht ein international wettbewerbsfähiger Finanzplatz?

Aufzeichnung der Veranstaltung

Der Bundesverband deutscher Banken und der Bankenverband Hessen laden Sie herzlich zur gemeinsamen Veranstaltung ein. Unser Bankendialog „Finanzstandort Deutschland - Welche Rahmenbedingungen braucht ein international wettbewerbsfähiger Finanzplatz?“ findet am Donnerstag, den 15. Juli 2021, 14:00 – 15:15 Uhr statt.

Dieses Event bildet den Auftakt zu einer Veranstaltungsreihe zum Finanzstandort Deutschland, die in den kommenden Monaten weitere Aspekte der Finanzmarktpolitik beleuchten wird.

Deutschland braucht einen international wettbewerbsfähigen Finanzplatz, um die exportorientierte Wirtschaft zu unterstützen – aber auch, um die notwendige Transformation mit Blick auf Digitalisierung und Nachhaltigkeit zu finanzieren. Frankfurt ist heute der führende Finanzplatz in der EU und zahlreiche internationale Banken haben sich nach dem Brexit für Frankfurt als Standort entschieden. Auf diesen Erfolgen dürfen wir uns aber nicht ausruhen, sondern müssen konsequent die Attraktivität des Standortes weiter verbessern.

Welche Rahmenbedingungen und Hemmnisse bestehen also aktuell auf nationaler Ebene? Mit welchen konkreten Maßnahmen können Politik, Aufsicht und Banken die Attraktivität des Finanzplatzes Deutschland fördern? Wie können wir internationale Talente an den Finanzplatz bringen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit Ihnen und unseren Gästen erörtern.


Programm:

Begrüßung:

  • Dr. Christian Ossig, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband deutscher Banken

Impuls:

  • Dr. Bettina Orlopp, Chief Financial Officer und Stellvertretende Vorsitzende des Vorstands, Commerzbank AG sowie Vorsitzende des Bankenverbandes Hessen

Podiumsdiskussion:

  • Dr. Wolfgang Fink, Vorsitzender des Vorstands, Goldman Sachs Bank Europe SE
  • Dr. Sabine Mauderer, Mitglied des Vorstands, Deutsche Bundesbank
  • Sts. Dr. Philipp Nimmermann, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen
  • Bettina Stark-Watzinger, MdB, Parl. Geschäftsführerin der FDP-Bundestagsfraktion, Deutscher Bundestag
  • Dr. Eva Wimmer, Abteilungsleiterin Finanzmarktregulierung, Bundesministerium der Finanzen

Moderation:

  • Sarah Schmidtke, Geschäftsführerin Bankenverband Hessen

Während der Diskussion haben Sie per Chat die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Möglichkeit des Kalendereintrags nutzen und wir Sie zu unserer Online-Diskussion virtuell begrüßen können.

Ihr Bankenverband

 

Cookie Einstellungen