Zeitenwende - auch in der Geldpolitik?

Aufzeichnung der Veranstaltung


Das Umfeld für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank hat sich spätestens seit Sommer letzten Jahres radikal geändert. Die viel zu hohe Inflation ist dabei für die europäischen Währungshüter ein besonders herausfordernder Punkt. Doch auch andere Aspekte erscheinen in einem völlig neuen Licht: die längerfristigen Inflationserwartungen zum Beispiel. Sie waren der EZB lange Zeit zu niedrig. Nun drohen sie aber nach oben aus der „Verankerung“ auszubrechen und sich gar auf einem viel zu hohen Niveau zu verfestigen.

Die EZB hat bereits geldpolitisch reagiert: Die Negativzinspolitik wurde mit einem Schlag abgeschafft. Anfang September folgte der nächste kräftige Zinsschritt. Weitere Zinserhöhungen sind in Aussicht gestellt. Doch wie vehement und mit welcher Taktzahl sollte die EZB hier weiter vorgehen? Welche Konsequenzen hat das für Wirtschaftswachstum, Kapitalmarktzinsen und Wechselkurs? Und: Reicht das Zinsinstrument allein aus, um geldpolitisch angemessen auf das geänderte Umfeld zu reagieren?

Diese und ähnliche Fragen möchten wir mit spannenden Gästen vor Ort diskutieren. Sie werden zusätzlich die Möglichkeit haben, die Veranstaltung über einen Livestream online zu verfolgen und auch Ihre Fragen live im Chat zu stellen.

Im Anschluss an die Podiumsdiskussion findet ein kleiner Ausklang mit Imbiss und Getränken statt, zu dem wir Sie gerne begrüßen.

HIER können Sie die Veranstaltung auch im Livestream verfolgen.


Programm

16.30 Uhr        Begrüßung

  • Henriette Peucker, Geschäftsbereich Politik und Innovation, Stellvertreterin des Hauptgeschäftsführers des Bundesverbandes deutscher Banken

16.40 Uhr        Beginn der Podiumsdiskussion

  • Dr. Katrin Assenmacher, Leiterin der Abteilung Geldpolitische Strategie der Europäischen Zentralbank
  • Prof. Dr. Ulrike Neyer, Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • Dr. Holger Schmieding, Chefvolkswirt Berenberg
  • Prof. Volker Wieland, Ph.D., Geschäftsführender Direktor des IMFS und Professor für Monetäre Ökonomie an der Goethe-Universität Frankfurt

Moderation: Annette Weisbach, Wirtschaftsjournalistin

17.40 Uhr        Fragen aus dem Publikum

18.00 Uhr        Ende der Podiumsdiskussion & Ausklang (kleiner Imbiss & Getränke) 

Cookie Einstellungen