BankenDialog

​​​​​​​4. industrielle Revolution - Wer finanziert den Strukturwandel?

Der zukünftige Wohlstand Deutschlands wird davon abhängen, dass unsere Unternehmen den digitalen Strukturwandel erfolgreich bewältigen. Hier sind erhebliche Investitionen erforderlich. Aber: Anders als in früheren Umbrüchen fließen diese immer weniger in Maschinen und Anlagen, sondern verstärkt in immaterielle Vermögens­werte, z.B. in Software. Eine Finanzierung durch Bankkredite ist daher nicht wie bislang möglich.

Was bedeutet dies für ein auf Banken vertrauendes Wirtschaftssystem, wie wir es in Deutschland haben? Welche Alternativen zum klassischen Firmenkredit gibt es? Wie muss sich das Bankgeschäft verändern?

Über diese und andere Fragen wollen wir mit

  • Markus Beumer, Mitglied des Vorstands, UniCredit Bank AG
  • Karl Haeusgen, Vorsitzender des Aufsichtsrats der HAWE Hydraulik SE und Vizepräsident des VDMA
  • Professor Michael Koetter, Ph.D., Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Halle (IWH)

diskutieren und laden Sie sehr herzlich zu unserem BankenDialog am 12. November 2019, um 17:00 Uhr, ein. Wir würden uns sehr freuen, Sie als Gast im Bankenverband begrüßen zu dürfen.

Programm

17:00 Uhr     Begrüßung

Dr. Christian Ossig, Hauptgeschäftsführer, Bundesverband deutscher Banken

17:05 Uhr      Diskussion

Moderation: Margaret Heckel, Journalistin und Autorin

18:15 Uhr     Ende der Veranstaltung und Get-togehter

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.