Next Banking: Wer betreibt das Bankgeschäft von morgen?

Veranstaltung am 10. Juli 2014

Das Bankgeschäft wandelt sich dynamisch. Grund dafür sind die Digitalisierung und damit einhergehende neue Technologien, Geschäftsmodelle und Kundengewohnheiten, aber auch die politisch gewünschte Marktöffnung für neue Anbieter.

 

 

Nichtbank-Institutionen wie Kreditkartenunternehmen oder Online-Bezahlsysteme, kleine Banken und Unternehmen aus anderen Branchen gehen innovative Wege im Bereich Zahlungsverkehr. Im Wettbewerb nehmen sie damit momentan einerseits eine Vorreiterrolle ein. Andererseits bestehen aber auch grundlegende Unterschiede zu einer Bank - insbesondere zu einer Universalbank.

Wer hat in diesem Wettbewerb welche Ausgangsbedingungen? Wie werden sich Produkte und Märkte verändern und welche Akteure werden dabei die Gewinner, wer die Verlierer sein?

 

 

Begrüßung

Dr. Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer und Mitglied des Vorstands,
Bundesverband deutscher Banken

Impulsvorträge und Diskussion

Norbert Bochynek, Geschäftsführer, arxes-tolina GmbH
Dirk Elsner, Innovecs GmbH, Unternehmensberater für Banken, Kolumnist
Martin Krebs, Mitglied des Vorstands, ING -Diba AG
Salvatore Pennino, Industry Head Financial Service, Google
Cafer Tosun, Senior Vice President Strategic Research and Innovations, SAP AG/SAP Innovation Center

Moderation: Madeleine Nissen, Wall Street Journal Deutschland

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.