„Banken-, Fiskal- und Politische Union – Wie viel Einheit braucht Europa?" Das war einer der Schwerpunkte, den der Bankenverband beim 20. Bankentag mit seinen Gästen diskutierte. Aber auch das Thema „Welche Banken braucht die Wirtschaft?" stand im Fokus der Veranstaltung, bei der Finanzexperten und Spitzenpolitiker sich am 8. und 9. April zum Meinungsaustausch in der Hauptstadt trafen. Mehr Informationen über die Diskussionen finden Sie hier. »
„Die deutsche Wirtschaft bleibt 2014 auf Wachstumskurs und nimmt sogar noch an Fahrt auf“, erklärt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, bei der Vorstellung der Frühjahrs-Konjunkturprognose in Berlin. So prognostizieren die Chefvolkswirte des Verbands für 2014 eine Steigerung des Bruttoinlandsproduktes von 1,8 %. Gute Aussichten auch für 2015: Das Wachstumstempo soll sich auf 2 % beschleunigen. »
Kredite vergeben, Zinsen festlegen, Bilanzen auswerten – wer führt seine Bank zum Erfolg? Der spannende Wettbewerb zwischen mehr als 3.700 Schülern erreicht jetzt seinen Höhepunkt. Die 20 besten Teams von SCHUL/BANKER, dem Planspiel des Bankenverbandes, stehen nun fest. »
Dem Schattenbankensektor wird ein erheblicher Anteil am Entstehen der Finanzkrise zugeschrieben. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen drängt sich die Frage auf, in welcher Form ein Schattenbankensystem in Zukunft fortbestehen sollte. Wir haben in dieser Broschüre alle uns bekannten gesetzgeberischen Aktivitäten bis Ende des Jahres 2013 zusammengefasst. »
Die privaten Banken in Deutschland stehen nicht nur für rund 40 Prozent der Bankgeschäfte in Deutschland. Sie sind auch ein wichtiger Partner für die Exportnation und Begleiter von Innovationen. Sie sind ein vielseitiger Arbeitgeber und Investor in Deutschland. Und sie engagieren sich gesellschaftlich in vieler Weise als Sponsor oder Mäzen. Mehr dazu auf www.die-privaten-banken.de. »
Seit dem 1. Februar 2014 gilt die internationale Kontonummer IBAN (International Bank Account Number). Bankkunden sollten sich deshalb mit der Umstellung von der bisherigen, gewohnten Kontonummer auf die IBAN  befassen. Gut zu wissen: Daueraufträge und Einzugsermächtigungen für Lastschriften werden automatisch geändert. »

Leitzinsen

Leitzinsen und Diskontsatz von EZB, Bank of England, USA und Bank of Japan. »

 

Unbehagen am Kapitalismus, Banken in der Kritik

Was muss sich (noch) ändern? - Thema der Veranstaltungsreihe "Reflexionen". »

 
TwitterYouTubeFlickrSlideShare

Bankenverband

@bankenverband

#SPD-Länder wollen #Bankgeheimnis aufheben, Der härteste Cop an der #Wall Street: mehr im Bankenbrief http://t.co/UfWOTN1jOg (gs)

2 days ago · reply · retweet · favorite

Zahl der #Steuer-Selbstanzeigen steigt rasant, Chinesen lieben Gold: mehr im Bankenbrief http://t.co/iUdsXsG4ZZ (gs)

3 days ago · reply · retweet · favorite

"Packen wir es an." http://t.co/KymSMj09DT Hier als Video das Schlusswort zum 20. #Bankentag von BdB-Präsident Fitschen. @DeutscheBank (tr)

4 days ago · reply · retweet · favorite

#EU-Parlament beschließt #Bankenunion, Star-Investor als Gummi-Ente: mehr im Bankenbrief http://t.co/f3BRxqqCju (gs)

4 days ago · reply · retweet · favorite
Survey: Benefits and perceptions of Europe for Germany

Survey: Benefits and perceptions of Europe for Germany

So steht Deutschland zu Europa: Nutzen und Wahrnehmung der EU

So steht Deutschland zu Europa: Nutzen und Wahrnehmung der EU

Zeitschrift die Bank

Wissen, was zählt: Trends der Finanzwirtschaft

"Der Bankberater als Finanz-Coach", "Europäische Banken: Beginn einer neuen Ära" und "Facetten der Unternehmensfinanzierung": Das sind Schlagzeilen aus der Fachzeitschrift "die bank" zu aktuellen Themen des Bankings, der Betriebswirtschaft, aus IT & Kommunikation und mehr. Jeden Monat vom Bank-Verlag herausgegeben informiert "die bank" ihre Leserschaft auf wissenschaftlichem Niveau über Innovationen, Trends und Perspektiven der Finanzwirtschaft.

» Übersicht Zeitschrift "die bank"

 
 
 
Message