Stellungnahme DK zur Erhebung granularer Kreditdaten – Analytical Credit Dataset (AnaCredit) / Fragebogenaktion

10. Juni 2014

Die EZB hat im Rahmen eines Treffens bei der European Banking Federation (EBF) am 7. Mai 2014 das Projekt vorgestellt, über das harmonisierte, granulare Kredit- und Kreditrisikodaten erhoben werden sollen. Grundsätzlich ist es zu begrüßen, dass die Industrie in die laufende Erarbeitung einbezogen wird und ein konstruktiver Austausch zwischen der EZB und Teilen der Kreditwirtschaft angestrebt wird. Wir hätten jedoch eine Vorstellung des Projekts gegenüber einem breiteren Spektrum der Kreditwirtschaft für sinnvoll erachtet. Auch wenn die Satzung der EZB lediglich die Durchführung einer Kostenanalyse vorsieht, halten wir aufgrund der Tragweite des Vorhabens zudem einen längeren und vor allem ausführlicheren Konsultationsprozess für angemessen. Die mit dem AnaCredit-Projekt verbundenen Meldeanforderungen werden für die Institute und Rechenzentren sowohl hohe initiale Implementierungskosten als auch hohe laufende Kosten verursachen. Insofern sollte bei Vorhaben dieser Größenordnung Gründlichkeit vor Schnelligkeit gehen und die Einbeziehung der Kreditwirtschaft nicht ausschließlich auf eine Einbindung in eine Kostenanalyse beschränkt sein. Wir regen daher eine fortlaufende Einbindung der Kreditwirtschaft und Rechenzentren in die weiteren Projektarbeiten auf Basis von Konsultationsprozessen an. Ein solches Vorgehen hat sich gegenüber den weiteren Standardsetzern im bankaufsichtlichen Umfeld (u.a. EBA, NCAs) bereits umfassend bewährt.

Über die nationalen Zentralbanken führt die EZB derzeit die Kostenanalyse auf Basis eines umfangreichen Fragebogens durch. Aus unserer Sicht sollten hier im Ergebnis nicht nur die Kosten für Implementierung und Durchführung erhoben, sondern vor allem auch die Umsetzbarkeit betrachtet werden. Insofern würden wir die Datenerhebung als Kosten- und Machbarkeitsstudie verstehen wollen.

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.