Stellungnahme DK zu DRS 27 (Lagebericht)

25. April 2012

Im vorliegenden Entwurf wird das Kontrahentenrisiko als eine Unterform des Ausfallrisikos betrachtet, ohne zu erläutern, welche sonstigen Unterformen des Ausfallrisikos existieren. Zudem ist die im Entwurf gewählte Abgrenzung des Kontrahentenrisikos so weit gefasst, dass damit faktisch das Kreditrisiko und das Kontrahentenrisiko zu synonymen Begriffen werden. Das in diesem Zusammenhang oftmals separat betrachtete Emittentenrisiko für verbriefte Kreditgeschäfte findet hingegen keine Erwähnung.

Die Beschränkung des Kreditrisikobegriffs auf Darlehensgeschäfte stellt eine zu enge Sichtweise dar, die dem herrschenden Begriffsverständnis nicht gerecht wird. Die wichtigsten Ausprägungen des Kreditrisikos sind das Kreditrisiko aus klassischen Kreditgeschäften (kommerzielles Kreditgeschäft einschließlich Finanzgarantien und Kreditzusagen) und das Kreditrisiko aus Handelsgeschäften. Letzteres unterteilt sich in das Emittentenrisiko und das Kontrahentenrisiko. Kontrahentenrisiken wiederum werden in Wiedereindeckungsrisiken und Erfüllungsrisiken unterschieden. Die Nennung der einzelnen Unterformen des Kreditrisikos sollte nur beispielhaften Charakter haben und nicht abschließend sein, um einen ausreichenden Spielraum für branchen- und unternehmensspezifische Abgrenzungen einzuräumen.

Hinsichtlich des Länderrisikos ist zu berücksichtigen, dass Transferrisiken jede Unterform des Kreditrisikos beeinflussen können und somit eine eigene, übergeordnete Kategorie darstellen, die nicht einzelnen Ausprägungen des Kreditrisikos zugeordnet werden kann. Dagegen besteht das Länderrisiko i.e.S. in der Gefahr, dass Staaten ihre vertraglichen Verpflichtungen aus Forderungen nicht oder nur unvollständig erfüllen. Damit ist das Länderrisiko i.e.S. eine Ausprägung des Kreditrisikos aus klassischen Kreditgeschäften bzw. aus Handelsgeschäften. […]

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.