Finanzmärkte

Die Stellungnahmen und Inhalte im Themenbereich „Finanzmärkte“ befassen sich mit den Strukturen, die für die Geschäftsaktivitäten der privaten Banken auf den Finanzmärkten relevant sind. Schwerpunkte sind dabei die Rahmenbedingungen für das Wertpapiergeschäft, den Börsenhandel und das Investmentbanking, die Anforderungen an Marktaufsicht und Compliance sowie der Anlegerschutz.

Zahlreiche nationale und europäische Regulierungsvorhaben haben die Stärkung der Finanzmarktstabilität zum Ziel. Durch die Schaffung verbindlicher Anforderungen und die Erhöhung von Markttransparenz soll die Effizienz der Finanzmärkte gewährleistet und verbessert werden.

In den letzten Jahren wurden zahlreiche nationale, europäische und internationale Regulierungsvorhaben auf den Weg gebracht, die eine Stärkung des Anlegerschutzes bezwecken. Im Fokus stehen hierbei die Vermeidung von potentiellen Interessenkonflikten und die Ausweitung von Informationspflichten.

Die Wertpapier-Compliance ist ein Bestandteil des internen Kontrollsystems (IKS) in Banken. Sie dient dazu, die Einhaltung gesetzlicher und anderer Rechtspflichten sicherzustellen, die im Zusammenhang mit oder bei der Erbringung von Wertpapier- und Wertpapiernebendienstleistungen einzuhalten sind.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.