Best-Practice-Leitlinien für Wertpapier-Compliance

1. Juni 2011

Die Best-Practice-Leitlinien für Wertpapier-Compliance (Juni 2011) sollen den Banken als Orientierungshilfe dienen. Sie sind im Nachgang zur Veröffentlichung der Mindestanforderungen an Compliance (MaComp) der BaFin und dem Inkrafttreten des Anlegerschutz- und Funktionsverbesserungsgesetzes neu überarbeitet worden.

Damit die Leitlinien von allen privaten Banken - unabhängig von ihrer Größe, ihrem Geschäftsfeld und ihrer Organisationsstruktur - genutzt werden können, sind die Leitlinien zweistufig aufgebaut. Zunächst werden Marktusancen dargestellt, die im gesamten Gewerbe beachtet werden. Die grau unterlegten Kästen bieten ergänzende Hinweise, welche Maßnahmen darüber hinaus bei einzelnen Instituten erwägenswert sein können, ohne dass hier von einem Marktstandard ausgegangen werden kann.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.