Stellungnahme DK zum Vorschlag der Europäischen Kommission zur Änderung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD II)

2. Dezember 2013

Die Europäische Kommission hat im Juli 2013 ihren Vorschlag zu Novellierung der EU-Zahlungsdiensterichtlinie aus dem Jahre 2007 vorgelegt. Sie strebt damit eine Marktöffnung für Drittdienste, eine Verbesserung des Schutzes der Zahler und die Etablierung von EU-weiten Sicherheitsstandards an. Die Deutsche Kreditwirtschaft sieht Verbesserungsbedarf insbesondere bei den geplanten Vorschriften zu Zahlungsauslösediensten und Kontoinformationsdiensten (Drittdienste) sowie bei den Erstattungsansprüchen des Zahlers bei Lastschriften.

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.