Single Supervisory Mechanism (SSM) – die neue Aufsicht für die Banken im Euro-Raum

12. Oktober 2015

„Es war insgesamt ein gutes erstes Jahr“, sagt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, mit Blick auf das einjährige Bestehen des einheitlichen Aufsichtsmechanismus (SSM). Dabei habe die EZB vor einer Mammutaufgabe gestanden, als sie vor einem Jahr die Aufsicht über die Banken des Euroraums übernommen habe. „Das in dieser kurzen Zeit Geleistete verdient höchsten Respekt und Anerkennung“, so Kemmer. Die Zusammenarbeit mit den Banken verlaufe professionell und intensiv. „Die Banken stehen teilweise in täglichem Kontakt mit ihrem Aufseher“, berichtet Kemmer. Die neue Aufsicht sei daher nicht nur für die EZB, sondern auch für die beaufsichtigten Institute mit einer hohen Arbeitsintensität verbunden. Die einheitliche Aufsicht über Banken im Euro-Raum sei diese Anstrengungen aber wert. 

Im Blickpunkt

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.