Europa in der Krise? Das Meinungsbild der Deutschen

25. März 2017

Repräsentative Meinungsumfrage der GfK im Auftrag des Bundesverbandes deutscher Banken.

Angesichts des BREXIT-Votums der Briten, zunehmender populistischer Strömungen sowie wieder aufflammender wirtschaftlicher Probleme beurteilen die Deutschen den Zustand der EU deutlich kritischer als vor drei Jahren. Trotzdem bekennen sie sich immer stärker zur EU. 

 

Zwar sieht eine knappe Mehrheit der Befragten (51%) die EU weiterhin lediglich vor „größeren, aber lösbaren Problemen“, doch der Anteil jener, die eine „ernste Krise“ erkennen, ist seit 2014 von 24 auf 45% gestiegen. Dass im europäischen Staatenverbund „im Großen und Ganzen alles in Ordnung“ sei, meint hingegen – heute wie allerdings auch in früheren Jahren – nur eine kleine Minderheit der Befragten.

Cookie Einstellungen