Jugendstudie 2015 – „Wirtschaftsverständnis, Finanzkultur und Digitalisierung“

21. Juli 2015

„Digitalisierung ist bei jungen Leuten ein absolutes Positiv-Thema: Fast drei Viertel der 14- bis 24-Jährigen sehen in Internet und Digitalisierung hauptsächlich Vorteile für die Gesellschaft, für sich persönlich sogar 85 %“, stellt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes, bei der Vorstellung der aktuellen Jugendstudie fest. Das bedeute aber keineswegs, dass   Jugendliche und junge Erwachsene sorglos mit dem Internet umgehen würden, „denn 6 von 10 jungen Befragten (63 %)“, so Kemmer zu einem weiteren Ergebnis der repräsentativen Studie, „haben ein ´ungutes Gefühl`, wenn sie persönliche Daten im Internet angeben müssen.“

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.