Auch junge Leute bevorzugen Bargeld

14. Oktober 2015

Die Vorliebe der Deutschen fürs Bargeld ist generationenübergreifend groß. Auch junge Leute, so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des Bankenverbandes durch die GfK Marktforschung, zahlen mehrheitlich am liebsten bar. Von den 14- bis 24-Jährigen bevorzugen immerhin zwei Drittel beim Bezahlen Bargeld. Nur jeder Sechste (17 %) nutzt für das Bezahlen lieber die girocard oder eine Kreditkarte. Etwa genauso viele (16 %) verwenden beide Zahlungsmittel gleich gern (siehe Grafik).


In Deutschland werden noch rund 80 % der Transaktionen bzw. rund 53 % des Umsatzes in bar ausgeführt. Allerdings steigt der Anteil jener, die mit der Karte zahlen, kontinuierlich an. Von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die fast alle über ein Smartphone verfügen, würden es viele aber begrüßen, wenn sie an Kassen einfach kontaktlos mit dem Handy bezahlen könnten. Immerhin vier von zehn jungen Leuten fänden es laut Umfrage gut oder sehr gut, wenn sie Mobile Payment flächendeckend nutzen könnten.


Pressekontakt:
Tanja Beller
Pressesprecherin
Telefon: +49 30 1663-1220
tanja.beller@bdb.de

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.