28. März 2014

Bankenverband begrüßt Entscheidung für Frankfurt als Renminbi-Offshore-Zentrum

"Die heute unterzeichnete Absichtserklärung der People´s Bank of China und der Deutschen Bundesbank ist ein großer Erfolg für den Finanzplatz Deutschland", erklärte Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes. Zukünftig sei es möglich, Renminbi-Zahlungen auch direkt in Frankfurt am Main abzuwickeln. "Dies ist gerade für den exportorientierten deutschen Mittelstand von immenser Bedeutung und stellt eine erhebliche Erleichterung dar", so Kemmer weiter. Die Entscheidung werde Deutschlands Bedeutung als größter Handelspartner Chinas in Europa und als größter europäischer Direktinvestor gerecht. Die privaten Banken finanzieren traditionell einen Großteil der deutschen Exportindustrie.

Pressekontakt:
Thomas Schlüter
Bundesverband deutscher Banken
Pressesprecher
Telefon: +49 30 1663-1230

bankenverband.de/presse

Drucken/PDF

Cookie Einstellungen