23. Mai 2018

Bankenverband legt Positionspapier zur Nutzung von Kundendaten vor

  • Digitalisierung im Sinne der Kunden nutzen 
  • Vertrauen der Kunden in Datenschutz wahren
  • DSGVO darf Kundeninfos nicht unverständlicher machen

Die Digitalisierung erzeugt eine Vielfalt von Daten, die Banken wie FinTechs im Interesse ihrer Kunden nutzen wollen. Dazu legte der Bankenverband heute ein Positionspapier vor. „Ein wesentlicher Erfolgsfaktor dabei ist, dass das Vertrauen der Kunden in den Schutz ihrer Daten gewahrt bleibt. Dazu müssen sie die Kontrolle über ihre Daten behalten – Stichwort Datensouveränität“, sagte Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes. Zugleich müssten nutzerfreundliche Anwendungen entwickelt werden, die dies gewährleisten.

Die Digitalisierung erzeugt eine Vielfalt von Daten, die Banken wie FinTechs im Interesse ihrer Kunden nutzen wollen. Dazu legte der Bankenverband heute ein Positionspapier vor. „Ein wesentlicher Erfolgsfaktor dabei ist, dass das Vertrauen der Kunden in den Schutz ihrer Daten gewahrt bleibt. Dazu müssen sie die Kontrolle über ihre Daten behalten – Stichwort Datensouveränität“, sagte Andreas Krautscheid, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes. Zugleich müssten nutzerfreundliche Anwendungen entwickelt werden, die dies gewährleisten.

Datenschutzverordnung

Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vereinheitliche nun die Rahmenbedingungen für die Nutzung von Kundendaten. Der neue Rechtsrahmen gebe Banken und ihren Kunden die Chance, neue innovative Dienstleistungen auf der Basis von Datensouveränität und Transparenz zu entwickeln wie zu bekommen. „Datenschutz muss nicht Bremse, sondern Erfolgsbedingung unserer zukünftigen Geschäftsmodelle sein“, so Krautscheid.

Die Finanzdienstleistungsbranche durchlaufe einen tiefgreifenden digitalen Wandel, von dem in besonderer Weise das Privatkundengeschäft betroffen sei. Krautscheid betonte: „Wir fördern die Zusammenarbeit zwischen Banken und FinTechs und gestalten damit den digitalen Wandel aktiv mit.“ Der gemeinsame Projektausschuss Digital Banking des Bankenverbandes trage maßgeblich dazu bei, dass gemeinsame Positionen gefunden werden können.

Das Positionspapier „Nutzung von Daten im Spannungsfeld von Kundenmehrwert und Datenschutz“ kann unter https://bankenverband.de/fachthemen/retail-banking-und-banktechnologie/positionspapier-datennutzung/ online abgerufen werden. Es ist das Ergebnis intensiver Zusammenarbeit zwischen Banken und FinTechs im Projektausschuss Digital Banking des Bankenverbandes. Der Projektausschuss ist ein hochkarätig besetztes Gremium auf Ebene der Chief Digital Officer der Banken und führender Köpfe der deutschen FinTech-Szene. Dafür kann der Verband mittlerweile auf 20 FinTech-Unternehmen als außerordentliche Mitglieder bauen.

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.