26. November 2014

EU-Paket kann Investitionen stärken

Anlässlich der heutigen Vorstellung eines Investitionsplanes durch die EU-Kommission erklärt Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes:

 „Das heute vorgestellte Paket kann wichtige Impulse für eine Stärkung der Investitionen geben. Gerade da, wo private Investoren Risiken nur schwer einschätzen oder nicht übernehmen können, vermag das Programm zu helfen. Die Wirkung sollte aber nicht überschätzt werden. Unrentable Investitionen werden durch staatliche Garantien nicht rentabel, sondern führen nur zu einer Belastung des Steuerzahlers.

Die im zweiten Teil des Programms angestrebten Verbesserungen des Investitionsklimas sind aus Sicht des Bankenverbandes eindeutig der wichtigere Teil des Gesamtpaketes. Die Überlegungen der EU, Bürokratie abzubauen und die Binnenmarktintegration weiter voran zu treiben, sind richtig und sollten nun schnell umgesetzt werden. Zudem sind weitere Strukturreformen auf Ebene der Mitgliedsstaaten unerlässlich, um das Investitionsklima zu verbessern.“

Pressekontakt:
Thomas Schlüter
Pressesprecher
Telefon: +49 30 1663-1230

bankenverband.de/presse

Drucken/PDF

Cookie Einstellungen